Das Bergbaudenkmal in Bad Schlema



„Freie Presse“ 18.05.2002




Das Denkmal wird am 01.09.2002 eingeweiht




Vorder und Rückseite des Gedenksteines




Gedenkstein am neuen Standort




Beschreibung des Gedenksteines:

Er kommt aus dem Steinbruch der Fa. Fahsel und ist aus Eibenstocker Granit mit Turmalineinschlüssen. Auch alle anderen Gedenksteine bezog ich aus dieser Firma.
Auf der Vorderseite des Gedenksteines sind Schlägel und Eisen (Handschmiedearbeit), Spruch „Ehre dem Bergmann“ und aus Kunstguss ein Kopf eines Altbergmannes dargestellt. Auf der Rückseite mein Gedicht „Bergmannsehr“ sowie eine Lampennische die an den Altbergbau erinnert.

Wegen Baumaßnahmen 2014 wurde der Gedenkstein entfernt um ihn später wieder dort einzusetzen.
In Absprache mit den Verantwortlichen nutzte ich die Chance den Gedenkstein umzusetzen wo Schwibbogen und bergmännisches Gerät vor dem „Huthaus“ des dortigen Vereines besser zur Geltung kommen. Zur Anpassung füllte ich rundherum Erde auf, Grassamen darüber und pflanzte daneben einen Rosenstock.

Deprecated: Directive 'track_errors' is deprecated in Unknown on line 0