Der Berg ist frei - Band Ⅰ
Inhaltsverzeichnis Zum Shop
Autor: Siegfried Woidtke
Seiten: 245
Beschreibung:

Was für Köln der Dom, für Dresden die Frauenkirche und für Straßburg das Münster ist, stellt für das Erzgebirge die schier endlose Untertagewelt der Bergwerke dar.

Wer glaubt, dass dies überzogen erscheint, der möge sich allein am gewaltigen Grubengebäude des Schneeberg - Neustädtler Bergbaus überzeugen. Dort wird man aufwändig gemauerte Radstuben, sauber geschlägelte Stolln und sakral anmutende gotische Bögen finden. Nahezu an allen Orten stößt man auf die Zeugnisse der Altvorderen und wird ergriffen von der Zweckmäßigkeit und Eleganz der Hinterlassenschaften großer Bergmannsarbeit. Allmählich erhält man einen Begriff von dem Wert der im Verborgenen liegenden handwerklichen Schätze, die selbst der Mehrheit der Einheimischen immer unerreichbar bleiben werden.

Dieser Umstand wird durch den Bildband erleuchtet. Die Fotografien stellen nur einen kleinen Querschnitt von den Tausenden der Aufnahmen dar, die über Jahrzehnte hinweg bei Befahrungen des heimischen Bergreviers entstanden sind. Damit haben die Mitgestalter des Buches der Nachwelt ein wertvolles Zeugnis der doch teilweise vergänglichen Bergmannsarbeit hinterlassen, denn in den kommenden Jahrhunderten wird sich die Natur einen beträchtlichen Teil des Grubengebäudes zurückgeholt haben.

So ist der nun schon in der 2. Auflage vorliegende Band eine Empfehlung für jeden Bergbauinteressierten und Heimatfreund, der das Schneeberg - Neustädtler Grubenfeld von seiner unbekannten Seite erleben möchte.
shopping_cart

Deprecated: Directive 'track_errors' is deprecated in Unknown on line 0