• Der Berg ist frei - Band Ⅰ - 62,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 245
    Was für Köln der Dom, für Dresden die Frauenkirche und für Straßburg das Münster ist, stellt für das Erzgebirge die schier endlose Untertagewelt der Bergwerke dar.

    Wer glaubt, dass dies überzogen erscheint, der möge sich allein am gewaltigen Grubengebäude des Schneeberg - Neustädtler Bergbaus überzeugen. Dort wird man aufwändig gemauerte Radstuben, sauber geschlägelte Stolln und sakral anmutende gotische Bögen finden. Nahezu an allen Orten stößt man auf die Zeugnisse der Altvorderen und wird ergriffen von der Zweckmäßigkeit und Eleganz der Hinterlassenschaften großer Bergmannsarbeit. Allmählich erhält man einen Begriff von dem Wert der im Verborgenen liegenden handwerklichen Schätze, die selbst der Mehrheit der Einheimischen immer unerreichbar bleiben werden.

    Dieser Umstand wird durch den Bildband erleuchtet. Die Fotografien stellen nur einen kleinen Querschnitt von den Tausenden der Aufnahmen dar, die über Jahrzehnte hinweg bei Befahrungen des heimischen Bergreviers entstanden sind. Damit haben die Mitgestalter des Buches der Nachwelt ein wertvolles Zeugnis der doch teilweise vergänglichen Bergmannsarbeit hinterlassen, denn in den kommenden Jahrhunderten wird sich die Natur einen beträchtlichen Teil des Grubengebäudes zurückgeholt haben.

    So ist der nun schon in der 2. Auflage vorliegende Band eine Empfehlung für jeden Bergbauinteressierten und Heimatfreund, der das Schneeberg - Neustädtler Grubenfeld von seiner unbekannten Seite erleben möchte.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band ⅠⅠ - 68,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 282
    Nach dem der 1. Band von "Der Berg ist frei" sowie in der Folge die erweiterte Neuauflage dieser einmaligen Dokumentation über den Altbergbau im Bereich des Schneeberg/Neustädtler Reviers erschienen ist, freuen wir uns, Ihnen nunmehr die Herausgabe von "Der Berg ist frei - Band II" ankündigen zu können.

    In vielen Stunden unter Tage, im Gespräch mit Fachleuten und einer Vielzahl von Bergleuten entstand die Fortsetzung des erfolgreichen Band 1 der Unter-Tage-Dokumentation. Der Ende Juli 2004 erschienene Band 2 verspricht neue unglaubliche Einblicke in die faszinierende Untertagewelt mit all ihren Schätzen.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band ⅠⅠⅠ - 78,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 440
    Der Berg ist frei - Band III, erschienen im Dezember 2005, greift wieder den Altbergbau in der Schneeberger Region auf. So wird über die Befahrung eines Stollns berichtet. Unter anderem ist auch der Bergmännischen Volkskunst ein Abschnitt gewidmet. In einem weiteren Bereich wird der Wismutbergbau im Auer Revier (insbesondere die Lagerstätten in Schlema, Hartenstein, Alberoda) behandelt.

    Der 440-seitige Bildband beleuchtet erstmals anschaulich die Befahrung des Griefner Stollns in Neustädtel und weitere bergbauliche Anlagen mit zahlreichen historischen und aktuellen Fotos. Bei den Recherchen erhielt Siegfried Woidtke unter anderem Unterstützung durch Bergführer Heinz Schubert sowie die Bergbauforscher Volkmar Müller und Jens Kugler. Historische Aufnahmen von der Fundgrube "Weißer Hirsch" und Aufnahmen bergmännischer Volkskunst aus dem Schneeberger Museum, bergmännische Bilder von Hobbymaler Peter Günther, Grubengeleuchte der Bergleute und in Schneeberg gefundene Mineralien aus den naturwissenschaftlichen Sammlungen Dresden bereichern das umfangreiche Werk.
    Wie auch in den Bänden I und II haben in Der Berg ist frei - Band III eine Vielzahl einzigartiger Fotografien Eingang gefunden.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band IV - 78,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 428
    Im Gegensatz zu den Bänden 1 bis 3 greift "Der Berg ist frei - Band IV" nicht den Altbergbau in der Schneeberger Region auf. Vielmehr widmet sich Band IV von "Der Berg ist frei" dem Bergbau im Erzgebirge. Schwerpunkte bilden der Altbergbau in der Bergstadt Aue, der Bergbau in Zschorlau und der Wismut-Bergbau in Pöhla. Ein weiterer Abschnitt befasst sich mit dem Erzgebirgischem Zinn.

    Die mehr als 400 historischen und aktuellen Schwarzweiß- und Farbfotos geben einen Einblick in die Arbeit über und unter Tage und werden unter anderem durch Aufnahmen von Mineralien, die Sammlung von Bohrhämmern von Ulli Werk oder Zinnfiguren aus der Werkstatt des Schneebergers Bernd Sparmann ergänzt. Besonderes Augenmerk gilt im Band IV dem Kaolinbergbau im St-Andreas-Stollen der Weißerdenzeche oder der weniger bekannten Lagerstätte Habichtsleithe zwischen Lauter und Bockau, wo Eisen und Zinn für die umliegenden Hammerwerke im Raum Aue gefördert wurde. Auch der Zinnbergbau am Auer Heidelsberg sowie der Altbergbau in Zschorlau steht im Blickpunkt des Buches.

    Der 428-seitige Bildband ist erstmals in einem exklusivem Ledereinband erhältlich.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band V - 78,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 432
    Thema von "Der Berg ist frei - Band V" ist wieder der Markus-Semmler-Stolln. Darüber hinaus werden zahlreiche Befahrungen verschiedener Gruben aufgegriffen. So die Befahrung des "Rappolder Bogen", die Befahrung der Fundgruben "Sauschwart", "Sonnenwirbel", "Gesellschaft" und "Beustschacht". Ein Highlight ist das Interview eines Überlebenden des Grubenbrands im Schacht 250 von 1955.

    Mit umfangreichen Texten und Bildern wird der Bergbaulehrpfad Schneeberg - Schlema vorgestellt.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band VI - 60,00 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 350
    Thema von "Der Berg ist frei - Band VI" ist der Uranerzbergbau im Erzgebirge und damit verbunden, die Wismut. Weitere Teile widmen sich dem Zinnoberbergbau in Hartenstein, dem Türkschacht, der Bergstadt Johanngeorgenstadt sowie der Knappschaft Rittersgrün. Darüber hinaus werden zahlreiche Befahrungen verschiedener Gruben aufgegriffen. So die Befahrung des "Schafstaller Flügels", die Befahrung der Stolln "Rother Adler", "Oberer Rother Adler" und Fuchsloch.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band VII - 60,00 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 374
    Thema von "Der Berg ist frei - Band VII" ist der Uranerzbergbau im Erzgebirge und damit verbunden, die Wismut. Weitere Teile widmen sich dem Schacht 371, dem Bergbau in Johanngeorgenstadt, der bergbaulichen Erkundung durch die Wismut im Eibenstocker Gebiet sowie dem Hohenstein-Ernstthaler Bergbaurevier.
    add_shopping_cart
  • Der Berg ist frei - Band VIII - 60,00 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 367
    Themen von "Der Berg ist frei - Band VIII" sind u. a. der Markus-Semmler-Stolln, die Haldensanierung des Wismut Uranerzbergbaus am Standort Aue, die Wolframitgrube Pechtelsgrün sowie die Erkundung der Zinnerzlagerstätte Gottesberg im Vogtland über den Stolln Jägersgrün. Darüber hinaus werden zahlreiche Befahrungen verschiedener Gruben aufgegriffen. Des Weiteren ist ein Teil dem Schneeberger Bergaufzug gewidmet.
    add_shopping_cart
  • Schneeberg – Ein Gedenkblatt zur 400jährigen Jubelfeier - 29,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Heinrich Jacobi - Herausgeber: Siegfried Woidtke & Leif Woidtke
    Seiten: 235
    Zu meinen Heimat- und Bergbaubüchern stellte ich ein äußerlich und innerlich im schlechten Zustand befindliches Buch hinzu. Seiten sind lose und der Einband abgegriffen ohne Titel, der Inhalt aber ein großer Schatz.
    Wie der Verfasser mit Herz seiner Vaterstadt mit dieser Schrift Ehre entbietet macht ihn zum Pionier der Zeit. Wie damals die Bergleute, die nach Erzen suchten, das Land besiedelten und die Stadt gründeten.

    Nun ist das Buch wieder erschienen und das Schicksal, welches auch Bücher haben meinte es gut. Heinrich Jacobi widmet ein Gedenkblatt seiner Bergstadt Schneeberg, das ist Treue an diesen Menschen, an die Heimat Erzgebirge, Beschreibungen von Perioden der Entwicklung, von Blütezeiten und Niedergang.

    Im Buch ergreift mich ein Fall aus Rittersgrün. Ein kleiner Knabe wurde wegen der Hungersnot abends zum Betteln ausgeschickt, morgens lag er tot vor der Haustür.

    Schon daran zu erinnern ist es wert ein Buch zu schreiben bzw. herauszugeben. Ich glaube, in diesem Buch sind noch Schätze erhalten, die der Erkundung bedürfen. Nicht weniger beachtenswert sind die schönen Gedichte „Aus dem Bergmannsleben“.

    Ich widme diese Wiederausgabe im neuen Antlitz dem Andenken an Herrn Heinrich Jacobi und Bürgern die der Bergstadt Schneeberg Gutes getan haben.
    Wegen seines geologischen und mineralogischen Interesses auch als Stäädoktor bekannt. In über 200 Publikationen sind Heimat, Geschichte, Bergbau und Natur seine Hauptthemen. Seine Verbundenheit mit dem Bergbau kommt in GEschichten und Gedichten vielfältig vor. Auch sein geschriebenes Schauspiel Silberblick wurde in Schneeberg mehrmals aufgeführt. Erwähnenswert ist auch seine umfangreiche Mineraliensammlung (über 4000 Minerale), sie wurde der Stadt Schneeberg geschenkt. Das Buch Schneeberg – Ein Gedenkblatt zur 400jährigen Jubelfeier ist ein Teil seiner umfangreichen Arbeit. 2016 ist der 100. Todestag, eine notwendige Erinnerung an Montanus.

    Siegfried Woidtke

    add_shopping_cart
  • Chronik der Stadt Aue & Beiträge zur Geschichte - Reprint - 29,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Dr. S. Sieber, Ralf Petermann - Herausgeber: Siegfried Woidtke
    Seiten: 255
    Festschrift zur 750 Jahr Feier der Stadt Aue von 1923 in neuem Glanz
    Die im Jahr 1923 vom Heimatforscher Dr. Sieber aufgelegte Festschrift anlässlich der 750 Jahrfeier erlebt eine neue Auflage. Siegfried Woidtke hat mit Hilfe von Ralf Petermann, dem Leiter des Auer Stadtmuseums ein Stück Auer Geschichte erneut ins Licht der Öffentlichkeit gebracht. Neben bereits bekannten Inhalten wurden neue Erkenntnisse zur Frühgeschichte Auer Besiedlung integriert. Daneben sind einige Kapitel dem Klösterlein Zelle gewidmet und beschreiben in Wort und Bild die Entwicklung der einstigen Propstei.
    add_shopping_cart
  • Vergängliches festgehalten - 5,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke
    Seiten: 58
    - Vergängliches festgehalten - Lyrik, Kurzgeschichte, Sprüche, Mundart
    ist das erste veröffentlichte Werk von Siegfried Woidtke. Es widerspiegelt Eindrücke und Erlebnisse, Gedanken und Gefühle des Dichters, die er über einen mehrjährigen Zeitraum gesammelt und 1996 zu dem vorliegenden Lyrikband verarbeitet hat.
    add_shopping_cart
  • Lyrik, Sprüche, Liebesbriefe - Band 1 - 9,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke, Zeichnungen: Doreen Fiedler
    Seiten: 125
    Zum Geleit
    Das Erzgebirge prägt seine Menschen, die Menschen haben das Erzgebirge geprägt. Mit dem Bergbau begann der Frevel an der Natur, doch haben die Bewohner des Erzgebirges auch stets diese Natur gebraucht, die Natur gab ihnen Material zum Häuserbau,Bodenschätze, Nahrung und nicht zuletzt Heimat. Der Autor spiegelt in seinen Worten das Erzgebirge in seiner einfachen Schönheit wider, er beobachtet die Natur im ewigen Kreislauf von Geburt und Sterben, Frühling und Herbst. Alles bewegt sich, den Gestirnen gleich, in einer immer wiederkehrenden Abfolge um die Natur als Zentrum. Der Mensch erscheine oft fehl am Platz in dieser Konstellation, als Feind und Zerstörer des so ursprünglich Schönen. Von Stalbergk kritisiert den Umgang des Menschen mit seiner Umwelt und zieht daraus auch Parallelen, wie die Menschen miteinander umgehen. ln den Gedichten und Sprüchen werden Fragen aufgeworfen, Fragen über das Leben, die Seele, über den Sinn des Seins. Die Sprüche dienen nicht dem unreflektierten Hinnehmen. ln den schlichten Zeilen verbirgt sich eine Vielzahl von Fragen, welche zur Diskussion einladen und den Leser motivieren eigene Wahrheiten zu finden.

    Der Autor taucht in eine Metaphernweit ein, offenbart sich in Liebesbriefen, singt Hymnen an die Liebe, malt mit Worten Bilder, klagt an, kritisiert, beschreibt. Er möchte mit seiner Motivation und Kraft, so wie er schreibt, die Weit retten, doch wenn er mit seinen Worten auch nur ein, zwei, drei Menschen erreicht, so ist dies der berühmte erste Schritt auf einer Reise von tausend Meilen.
    add_shopping_cart
  • Lyrik, Sprüche, Liebesbriefe - Band 2 - 9,90 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke, Zeichnungen: Hans-Jörg Weinhold
    Seiten: 135
    Zum Geleit
    Das Erzgebirge prägt seine Menschen, die Menschen haben das Erzgebirge geprägt. Mit dem Bergbau begann der Frevel an der Natur, doch haben die Bewohner des Erzgebirges auch stets diese Natur gebraucht, die Natur gab ihnen Material zum Häuserbau,Bodenschätze, Nahrung und nicht zuletzt Heimat. Der Autor spiegelt in seinen Worten das Erzgebirge in seiner einfachen Schönheit wider, er beobachtet die Natur im ewigen Kreislauf von Geburt und Sterben, Frühling und Herbst. Alles bewegt sich, den Gestirnen gleich, in einer immer wiederkehrenden Abfolge um die Natur als Zentrum. Der Mensch erscheine oft fehl am Platz in dieser Konstellation, als Feind und Zerstörer des so ursprünglich Schönen. Von Stalbergk kritisiert den Umgang des Menschen mit seiner Umwelt und zieht daraus auch Parallelen, wie die Menschen miteinander umgehen. ln den Gedichten und Sprüchen werden Fragen aufgeworfen, Fragen über das Leben, die Seele, über den Sinn des Seins. Die Sprüche dienen nicht dem unreflektierten Hinnehmen. ln den schlichten Zeilen verbirgt sich eine Vielzahl von Fragen, welche zur Diskussion einladen und den Leser motivieren eigene Wahrheiten zu finden.

    Der Autor taucht in eine Metaphernweit ein, offenbart sich in Liebesbriefen, singt Hymnen an die Liebe, malt mit Worten Bilder, klagt an, kritisiert, beschreibt. Er möchte mit seiner Motivation und Kraft, so wie er schreibt, die Weit retten, doch wenn er mit seinen Worten auch nur ein, zwei, drei Menschen erreicht, so ist dies der berühmte erste Schritt auf einer Reise von tausend Meilen.
    add_shopping_cart
  • Friedrich und der Berggeist - Ein Märchen aus dem Erzgebirge und Sagen - 10,95 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke, Illustrationen: Hans-Jörg Weinhold
    Seiten: 55
    In diesem Märchen sucht der kleine Friedrich Liebe, Güte und eine Welt, in der er sich keine Sorgen machen muss, was morgen kommt. Der Berggeist hilft ihm, die Welt zu erkennen, wie sie ist. Er soll daraus lernen und dann auf der Erde gutes tun.
    Beim Schreiben des Märchens gab es Momente, in denen es mir weh tat und manchmal eine Träne übers Gesicht lief. Die Seele sucht zu erkennen, warum das Leben so ist, aber dann verliert sich der Gedanke auf dem Weg in die Unendlichkeit.
    Immer schon strebt die Menschheit nach Weisheit. Warum ist sie nicht dort, wo die einzigartige Welt umbarmherzig, seelisch, körperlich und landschaftlich zerstört wird.
    Zur Ergründung der Weisheit muss man in den Spiegel der Vergangenheit schauen. Hieraus erkennt man den Weg des Schicksals und kann verändern. Mir bricht das Herz weiter, wenn ich sehe, wie gestorben wird. Aber es ist schwer in dieser Zeit, alle wollen nur durch das Tor, was Gewinn bringt.
    Wir können die Welt retten, indem wir ihr dienen.
    Edle Menschen haben göttlichen Abglanz. Sie zeigen ihr Gesicht, sind friedvoll, sanft, gütig. Erhöhen sich nicht, auch nicht über die Natur, aus der sie entspringen. Sie helfen sofort und verschieben keine Zeit. Solange ein Mensch noch fühlt und die Seele sieht, lebt die Liebe - das Heiligste am Menschengut. Sie entscheidet, welchen Lauf die Geschichte nimmt. Somit ist Liebe das größte Weltereignis, der Triumph des Guten, die Leiter zum höchsten Glück. Erhalten wir die Liebe, was wir sind - sind wir durch sie, daran erkennen wir uns.
    Ich wünsche dem Leser alles Gute. Glück auf!
    add_shopping_cart
  • Es war einmal ... Märchen von Siegfried Woidtke - 10,95 €
    keyboard_arrow_down
    Zur Produktseite Inhaltsverzeichnis
    Autor: Siegfried Woidtke, Illustrationen: Christine Reuther und Hans-Jörg Weinhold
    Seiten: 65
    Ich liebe alle Märchen in denen das Gute siegt. Dann denke ich, dass wir es sind an deren Stelle - das Böse hinter uns gelassen und in eine glückliche Zukunft gehen.
    add_shopping_cart
  • Bergbauhunt - 1800 €
    keyboard_arrow_down
    Autor: /
    Seiten: /
    Nur ein Examplar vorhanden.
    Bergbauhunt gefüllt mit Mineralien auf Gleis, 3 Ketcher mit Rundholz und Mineralien auf Gleis für komplett 1800,00 €. Ware muss selbst abgeholt werden. Es erfolgt keine Lieferung!

    Hunt / Gleis Länge 1,10m
    3x Ketcher Gleis Länge 2,60m
    Gesamtlänge 4,20m
    add_shopping_cart
Bestellformular
Bei mit Strich markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.
person_pin_circle
location_on
mail_outline
phone
shopping_cart
  • Preisübersicht
    keyboard_arrow_down
Lieferung per:

Bitte nutzen Sie das Textfeld für weitere Fragen und Hinweise.